Info

Herrenpop macht ernst mit dem Tod der leisen Zeiten: Zwei rücksichtslose Gitarren haben sich durch die Rock’n’Roll-Geschichte gearbeitet und ihr Herz ergriffen. Das Schlagzeug und der Bass stechen die tanzenden Füße gnadenlos mit einem elektrischen Strom zu. Der maskuline Pop kombiniert knackige Riffs mit melodischen Noisy-Attacken, ein reifer Pop-Dandy frohlockt.

Es gibt eine brisante Mischung aus Wut und Melancholie, und der Bass liefert dampfende Parts mit einem schroffen Schlagzeug-Groove, der deutlich macht, warum Mütter ihre Töchter immer vor der rhytmischen Bestialität einer Rock ’n‘ Roll-Band gewarnt haben.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.